FERRARI (R)ECOUTÉ

 
deutsch  english  français    

 

AUSSCHREIBUNG

Das ZKM | Institut für Musik und Akustik schreibt in Kooperation mit hr2-kultur neue Werke radiophonen bzw. elektroakustischen Charakters auf der Grundlage von Hörspiel-Material des französischen Komponisten Luc Ferrari aus.

FERRARI (R)ECOUTÉ
Neue Hörstücke aus Material des Hörspiels »JETZT« von Luc Ferrari

1982 produzierte der französische Komponist und Hörspielmacher Luc Ferrari das Hörspiel JETZT – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke zusammen mit dem Hessischen Rundfunk in Frankfurt am Main. Dieses zweistündige Werk zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es Hörspiel, Protokoll seines Entstehungsprozesses, Komposition, Kommentar und deutsch-französische Übersetzung zugleich ist. Die besondere Machart, mehrere Arbeitsstadien zu überlagern, hat das gegenwärtige Vorhaben initiiert, das insgesamt zweistündige Ausgangsmaterial Komponisten und Hörspielmachern in Deutschland und Frankreich zur Verfügung zu stellen. Idee der Ausschreibung ist, aus dem vorliegenden Material – field recordings aus Frankfurt, Mitschnitten des Arbeitsprozesses, von einem Quartett interpretierten Musiksequenzen – im Sinne eines zirkulär konzipierten »Hörspiels übers Hörspiel« eine weitere Werkebene, eine neue Komposition von Ort und Zeit zu kreieren. Die neue Komposition von 5 bis 10 Minuten Dauer soll eine spezifische, interessante und zeitlich kondensierte Perspektive auf das Material (Ferrari, Frankfurt, deutsch-französisches Verhältnis etc.) zum Ausdruck bringen und ausschließlich diese Aufnahmen verwenden, wobei die Art der Verwendung freigestellt ist. Das neue Werk soll mehrkanalig sein (Einreichung in stereo), um über das Raumklangsystem des ZKM, den Klangdom (Software: Zirkonium), im Rahmen der ARD-Hörspieltage präsentiert werden zu können.

Die Kompositionen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Genre: elektroakustische Musik / radiophone Klangkunst
  • Material von Luc Ferraris Hörspiel »JETZT« verwenden
  • Dauer: bis 5-10 Minuten
  • Format: mp3 - 192 kbit/s
  • Mehrkanalfassung für Präsentation im ZKM_Klangdom bei Auswahl des Werkes
  • Abgabetermin: 1. September 2011

Aus den Einreichungen werden durch eine Jury (Ludger Brümmer (ZKM), Brunhild Ferrari, Stefan Fricke (HR), Julia Gerlach (ZKM), Frank Halbig (HfG/SWR)) 3 Stücke ausgewählt. Diese werden im Rahmen der ARD-Hörspieltage im Klangdomkonzert am 12.11.2011 um 18 Uhr präsentiert und am 10.12.2011 in hr2-kultur („The Artist's Corner“, 23.05-24.00 Uhr) gesendet. Die Gewinner erhalten dafür ein Preishonorar von je 500 €. Alle weiteren Ausstrahlungen sind für die Mitglieder der EBU kostenfrei. Durch Einreichung ihrer Komposition erklären sich die KünstlerInnen mit diesen Bedingungen einverstanden.

Einzureichen ist eine Zip-Datei, die folgende Dateien enthält:

  1. Das ausgefüllte Einreichungsformular als rtf-Dokument
  2. Die Komposition im Format mp3, 192 kbit/s

Zusätzlich ist das Einreichungsformular mit Unterschrift an
folgende Faxnummer zu senden: +49 (0) 721 8100 1699

Ein Projekt des ZKM | Institut für Musik und Akustik in Kooperation mit hr2-kultur.

L'appel d'offre est fermé.
Merci beaucoup à tous pour la participation enthousiaste au »FERRARI (R)ECOUTÉ«
Les résultats du jury seront publiés en Octobre.

The call for entries is closed.
Thank you very much for the enthusiastic participation at »FERRARI (R)ECOUTÉ«
The results of the jury will be communicated in October.

Die Ausschreibung ist geschlossen.
Vielen Dank für die begeisterte Teilnahme an »FERRARI (R)ECOUTÉ«
Die Ergebnisse der Jury werden im Laufe des Oktober bekannt gegeben.
   
Projektpartner:
     
Impressum / Disclaimer
© 2011 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe